buecher.lingoworld.de
sascha kersken

buecher.lingoworld - Startseite

    buchinfo

    news-archiv

    inhalt

    open book

    rezensionen

    ausbildung

    prüfungsfragen

    errata

    forum





    bestellen bei:

    Galileo Press
    amazon.de







Errata
 
Galileo Computing 
Aktuelle Neuauflage: Handbuch für Fachinformatiker

Irren ist menschlich!

Bisher entdeckte Fehler (gedruckte Ausgabe)
Bisher entdeckte Fehler (Open Book)

Auf einen Fehler hinweisen

Bitte beachten: Ihre Fehlermitteilung wird nicht automatisch eingetragen, sondern zunächst überprüft und dann manuell aufgenommen. Sie brauchen den Fehler also nur einmal mitzuteilen.
 
Ausgabe: gedruckt
Open Book
Seite:
Stelle:
(Zeilennummer, "Mitte" o.ä.)
Fehlerbeschreibung:
Ihr Name:
(optional)
Ihre E-Mail-Adresse:

Bitte den Code aus dem obigen Bild eingeben:

Dies ist ein CAPTCHA.
 

Bisher entdeckte Fehler

Gedruckte Ausgabe:
Seite 55 - Tabelle 2.3
Gefunden von Timo Grütter
In der Tabelle sind einige Zeilen durcheinandergeraten. Deshalb sehen Sie hier noch einmal die vollständige Tabelle:

Verknüpfung A=0, B=0 A=0, B=1 A=1, B=0 A=1, B=1
A ^ B 0 0 0 1
A v B 0 1 1 1
¬A ^ B 0 1 0 0
¬A v B 1 1 0 1
A ^ ¬B 0 0 1 0
A v ¬B 1 0 1 1
¬(A ^ B) 1 1 1 0
¬(A v B) 1 0 0 0

 
Seite 64 - unten
Gefunden von Timo Grütter
Der Dezimalwert der Oktalzahl 4361 ist nicht 2299, sondern 2289.
 
Seite 71 - Abbildung 2.1
-8 hat natürlich nicht den Wert 1111, sondern 1000!
 
Seite 108 - Tabelle
"> 2 Milliarden"
muss "> 4 Millarden" heißen
 
Seite 184, Mitte - Dateiattribute
Die Funktionsweise des Archiv-Attributs a habe ich leider falsch herum wiedergegeben; richtig lautet der Satz also folgendermaßen:
a schließlich ist das Archiv-Attribut, das immer dann gesetzt wird, wenn die Datei seit dem letzten Systemstart geändert wurde - archivieren müssen Sie also nur diejenigen Dateien, bei denen a gesetzt ist.
 
Seite 197, Mitte
"Das nächste Beispiel kopiert alle Dateien aus dem Verzeichnis briefe in das Verzeichnis dokumente, das im gleichen Verzeichnis liegt wie briefe:
$ cp dokumente/* briefe
Wenn Sie den Befehl so schreiben, wird dokumente in briefe kopiert, nicht umgekehrt.
 
Seite 279, Listing
Gefunden von martinh
Um kompatibel zu einem allgemeineren C-Standard zu sein, muss als letzte Zeile des Programms vor der } noch return 0; stehen. Implizites return 0 ist erst im ANSI-C99-Standard vorgesehen.
 
Seite 296, Listing
Gefunden von Kurt Guggenmos
Bei der Konstruktorbildung in Zeile 7 (des Listings) bzw. in Zeile 10 (der gesamten Seite) muss es heißen public Schueler (String n,...) statt public Lehrer (String n,...).
 
Seite 296, Vorletzte Zeile
Gefunden von Kurt Guggenmos
Ein Leerzeichen nach dem Gaensefuesschen bei "versetzt in Klasse" (also " versetzt in Klasse ") sowie ein Leerzeichen nach dem e bei Klasse, wie im Klammerausdruck bereits geschehen sorgt auch fuer den entsprechenden Abstand beim Ausdruck unter System.out.println.....
 
Seite 319 unten, Listing 6.3
Die Zeile
for (int i = 0; i < liste.length() -1) {
enthält gleich zwei Fehler. Richtig muss sie so lauten: for (int i = 0; i < liste.length -1; i++) {
 
Seite 323 unten, Listing 6.5
In der for()-Schleife muss die Variable deklariert werden. Also muss es statt
for (i = 0; i < liste.length; i++) {
folgendermaßen heißen:
for (int i = 0; i < liste.length; i++) {
 
Seite 328 ff., Binärbaum-Anwendung und Erläuterungen
Gefunden von martinh
Einiges wird hier etwas ungenau/schwammig angegeben beziehungsweise verwendet. O-Ton martinh:

»malloc() benötigt ein Argument vom Typ size_t, Zeile 40 u. a. sollte also etwa heißen:

aktuell->links = malloc(sizeof *aktuell->links);

(Der cast von void* nach konkretem Pointer ist nicht notwendig und eher gefährlich wegen impliziter int-Deklaration von Funktionen.)

Die Elemente "links" und "rechts" in den Baumknoten werden nie initialisert, aber auf null pointer Werte getestet und ggf. dereferenziert, das ist etwas gewagt ... (malloc() garantiert keine Initialisierung).«
 
Seite 785, oben - zweites Beispiel
Es fehlt ein "Oder"-Zeichen vor (strasse, hausnr). Richtig lautet das Beispiel so:
<!ELEMENT anschrift (name, (#PCDATA | postfach | (strasse, hausnr))?, plz, ort)>
 
Seite 865, Applets einbetten
Natürlich muss das <applet>-Tag auch wieder mit </applet> geschlossen werden, nicht mit </param>:
<applet code="Malen.class" width="400" height="400"></applet>
 
Seite 1021, Listing, letzte Textzeile
Es fehlt ein .value. Statt
document.colorpicker.hexcolor = c;
muss es heißen:
document.colorpicker.hexcolor.value = c;
 
Open Book:

[bisher noch keine]
No Software Patents!

Ihre Werbung hier?
    
    www.lingoworld.de
    webmaster@lingoworld.de
    © Copyright 2004-2007 by Lingoworld IT Services, Köln
    designed by Tülay Kersken
    Impressum