buecher.lingoworld.de
sascha kersken

buecher.lingoworld - Startseite

    buchinfo

    news-archiv

    inhalt

    open book

    rezensionen

    ausbildung

    prüfungsfragen

    errata

    forum





    bestellen bei:

    Galileo Press
    amazon.de







Prüfungsfragen
angelehnt an IHK-Fragen
Galileo Computing 
Aktuelle Neuauflage: Handbuch für Fachinformatiker
Übersicht | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 ]

Sonderthema: Apache

Fragen zu Kapitel 13
Netzwerkhardware und -protokolle

 
1. Welcher IEEE-802-Standard beschreibt drahtlose Netzwerke?
IEEE 802.3
IEEE 802.5
IEEE 802.11
IEEE 802.15
 
2. Was definiert der Standard IEEE 802.3?
Drahtlose Netzwerke
Das Netzzugangsverfahren CSMA/CD
Glasfasernetze
WAN-Verbindungen über Wählleitungen
 
3. Wodurch wird eine Ethernet-Karte eindeutig gekennzeichnet?
Durch die MAC-Adresse
Durch die IP-Adresse
Durch den Domain-Namen
Die Ethernet-Karte selbst besitzt kein eindeutiges Identifikationsmerkmal
 
4. Was bedeutet der "Promiscuous Mode" bei einer Ethernet-Karte?
Sie erhält mehrere IP-Adressen
Sie dient als DHCP-Provider
Sie empfängt alle Datenpakete aus ihrem Netzsegment
Sie wird IP-Multicast-fähig
 
5. Was geschieht beim CSMA/CD-Verfahren, wenn eine Datenkollision auftritt?
Aufgrund der Funktionsweise kann es in CSMA/CD-Netzen nicht zu Kollisionen kommen
Der Verteiler (Hub oder Switch) regelt, welches Gerät als erstes erneut senden darf
Der Verteiler (Hub oder Switch) versendet nacheinander Kopien der kollidierten Pakete
Jedes an der Kollision beteiligte Gerät sendet nach einer individuellen Zufallswartezeit erneut
 
6. Wie setzt sich die Bezeichnung 10 Base 2 zusammen?
10 mm dickes Kabel mit maximal 2 MBit/s
Maximal 10 MBit/s, maximal 200 m langes Netzsegment
Maximal 10 MBit/s, mindestens 2 m Abstand zwischen zwei Stationen
Höchstens 10 Stationen pro maximal 200 m langem Netzsegment
 
7. Welche Farbe besitzt ein klassisches 10 Base 5-Kabel?
schwarz
blau
gelb
es gab sie schon immer in den verschiedensten Farben
 
8. Welcher Steckertyp wird für Twisted-Pair-Ethernet, aber auch etwa für ISDN verwendet?
RG-58
RJ-45
RJ-11
Cinch
 
9. Welche UTP-Kabel-Kategorie wird mindestens für Fast Ethernet benötigt?
3
4
5
6
 
10. Was ist der entscheidende Unterschied zwischen einem Hub und einem Switch?
Für Fast Ethernet ist auf jeden Fall ein Switch notwendig
Nur ein Switch kann Ethernet-Schnittstellen unterschiedlicher Geschwindigkeiten miteinander verbinden
Ein Switch besitzt mehr Ports als ein Hub
Ein Switch verhindert Datenkollisionen durch direkte Verbindungen zwischen den Stationen
 
11. Welche maximale Datenübertragungsrate unterstützt Fast Ethernet?
10 MBit/s
52 MBit/s
100 MBit/s
480 MBit/s
 
12. Welches Unternehmen entwickelte den Token-Ring-Netzwerkstandard?
Compac
IBM
Digital
Apple
 
13. Welche Datenübertragungsrate wird im Token-Ring-Netz verwendet?
2 MBit/s
10 MBit/s
16 MBit/s
32 MBit/s
 
14. Welche Station darf im Token-Ring-Netzwerk senden?
Jede gleichzeitig; da die Daten im Kreis herum gesendet werden, kommen sie sich nicht in die Quere
Diejenige, die vom Master die Berechtigung erhalten hat
Diejenige, die zuvor eine Sendeanforderung (CTS) versandt hat
Nur diejenige, die im Besitz des Frei-Tokens ist
 
15. Welche physikalische Topologie besitzen neuere Token-Ring-Netzwerke?
Ring
Baum
Stern
Bus
 
16. Zu welchem Zweck wurde das im WLAN-Bereich übliche Frequency-Hopping-Verfahren ursprünglich entwickelt?
Mobiltelefonie
Satellitenkommunikation
Flugnavigation
Torpedofernsteuerung
 
17. Welches Netzzugangsverfahren wird für WLAN verwendet?
CSMA/CD
Token Passing
CSMA/CA
PPP
 
18. Was ist die Besonderheit eines WLAN-IBSS (Independent Basic Service Set)?
Es verwendet keinen Access Point
Es enthält nur Geräte, die selbst stationär sind, keine Mobilgeräte
Es ist mit einem Ethernet-Backbone verbunden
Es handelt sich um ein Ad-Hoc-WLAN, das nicht auf Dauer besteht
 
19. Welche Größe besitzt ein ATM-Datenpaket?
53 KByte
53 Byte
variabel
48 KByte
 
20. Welches Protokoll stellt heutzutage in der Regel den Netzzugang über serielle Fernleitungen (Telefon, ISDN, DSL) bereit?
SLIP
ADSL
PPP
CSMA/CD
 
21. Welche maximale Datenübertragungsrate bietet der aktuelle Modem-Standard V90?
14.400 Bit/s
28.800 Bit/s
56.600 Bit/s
64.000 Bit/s
 
22. Welcher Befehl des Hayes-Befehlssatzes dient dazu, dass ein Modem die Verbindung beendet?
ATDT
ATH
ATZ
ATDP
 
23. Wie viele Kanäle besitzt ein ISDN-Basisanschluss insgesamt?
einen
zwei
drei
vier
 
24. Welche Telekommunikationsdienstleistung ist grundsätzlich ISDN vorbehalten?
Makeln
Zwei unabhängige Nutzdatenkanäle
Dreierkonferenz
Rufnummernübertragung
 
25. Wie lässt sich bei ISDN eine Datenübertragungsrate von 128.000 Bit/s erreichen?
Kanalbündelung
Datenkomprimierung
Dies ist die normale ISDN-Geschwindigkeit
Gar nicht; eine solche Geschwindigkeit (und mehr) erreicht nur DSL
 
26. Welche technische Besonderheit sorgt für die hohen DSL-Übertragungsraten über normale Telefonleitungen?
Datenkomprimierung
Kanalbündelung
Hochfrequente Signale
DSL verwendet gar keine normalen Telefonleitungen, sondern Lichtwellenleiter
 
27. Was ist der entscheidende Unterschied zwischen ADSL und SDSL?
SDSL bietet ein anderes Abrechnungsmodell, das für Geschäftskunden interessanter ist
SDSL ist schneller als ADSL
ADSL kann gewöhnliche Telefonleitungen verwenden, SDSL nicht
SDSL bietet identische Datenübertragungsraten in beide Richtungen, ADSL ist im Upload langsamer als im Download
 
28. Welche der folgenden Angaben ist keine gültige IPv4-Adresse?
197.17.8.21
212.211.210.209
31.310.30.13
0.7.8.9
 
29. Welche Netzwerkarchitektur verwendet ARP zur IP-Adress-Auflösung?
Token Ring
Ethernet
DSL
LocalTalk
 
30. Welche Art der Adressauflösung führt ARP durch?
Domain-Name in IP-Adresse
MAC-Adresse in IP-Adresse
IP-Adresse in MAC-Adresse
Domain-Name in MAC-Adresse
 
31. Mit welchem Bitmuster beginnt eine IP-Adresse der Klasse C?
0
10
110
1110
 
32. In welchem Bereich liegt das erste Byte einer IP-Adresse der Klasse B?
64 bis 127
128 bis 191
192 bis 223
128 bis 159
 
33. Welche der folgenden IP-Adressen gehört nach Klassenlogik nicht mit den drei anderen in ein Teilnetz?
187.15.16.17
187.15.17.18
187.16.17.18
187.15.16.18
 
34. Zu welchem Netzwerk gehört die IP-Adresse 152.14.21.7 nach Klassenlogik?
152.14.0.0
152.14.21.0
152.0.0.0
152.14.16.0
 
35. Welche der folgenden IP-Adressen ist keine private, frei verfügbare Adresse gemäß RFC 1918?
192.168.27.11
172.21.47.11
10.0.8.15
172.47.11.12
 
36. Zu welchem der folgenden Netze gehört die IP-Adresse 196.17.8.92 nicht?
196.17.0.0/16
196.17.0.0/17
196.17.8.0/26
196.17.8.0/25
 
37. Das Netz 156.19.0.0/16 wird per CIDR in vier gleich große Netze unterteilt. Welches der folgenden ist eines der neuen Teilnetze?
156.19.0.0/20
156.19.16.0/18
156.19.64.0/18
156.19.128.0/19
 
38. Wie viele Hosts kann jedes Teilnetz maximal enthalten, wenn ein Klasse-C-Netz in vier Teile unterteilt wird?
62
128
127
64
 
39. Was ist der Vorteil von VLSM gegenüber CIDR?
Die Teilnetzmaske kann auch zwischen ganzen Bytes der Adressen verlaufen
Mehrere Netze lassen sich zu einem größeren Netz zusammenfassen (Supernetting)
Ein Netz lässt sich in Teilnetze unterschiedlicher Größe unterteilen
Es gibt keinen Vorteil; CIDR ist flexibler als VLSM
 
40. Wie lang ist der IPv4-Header mindestens?
16 Byte
20 Byte
24 Byte
32 Byte
 
41. Welche Bedeutung besitzt der TTL-Wert (Time To Live) im IP-Datagramm?
Er gibt die Uhrzeit an, wann das Datagramm erzeugt wurde
Er gibt die Uhrzeit an, bis zu der das Datagramm bestehen wird
Er zählt die Sekunden, die das Datagramm bereits existiert
Er zählt die Hops, die das Datagramm erlebt, bis 0 herunter
 
42. Zu welchem Problem können unterschiedliche MTUs verschiedener Netzwerkschnittstellen bei IP-Datagrammen führen?
Die Datagramme können nicht weitergeleitet werden
Die Datagramme werden fragmentiert
Die Datagramme müssen erneut gesender werden
Die Datagramme werden langsamer transportiert
 
43. Was ist die genaue Definition eines Default Gateway?
Der Router ins nächstgelegene Netz
Der Router ins Internet
Der Router für Verbindungen in alle Netze, für die kein separater Router existiert
Der Router in einem Netz, in dem kein weiterer Router existiert
 
44. Welche Adresse ist von dem Netzwerk 156.81.0.0/19 aus nur über einen Router zu erreichen?
156.81.9.18
156.81.18.9
156.81.81.9
156.81.0.9
 
45. Das Netzwerk 152.17.0.0/17 ist über drei Router mit anderen Netzen verbunden: r1 für das Netzwerk 152.17.128.0/17, r2 für 152.18.0.0/16 und r3 für alle anderen Netze. Welcher Router wird für eine Verbindung zur Adresse 152.18.210.22 verwendet?
r1
r2
r3
Keiner; die Adresse befindet sich im aktuellen Teilnetz
 
46. Was wird im Zusammenhang mit IP-Routing als autonomes System bezeichnet?
Ein Rechner, der nicht an ein Netzwerk angeschlossen ist
Ein lokales Netzwerk ohne Verbindung zu anderen Teilnetzen
Die Gesamtheit aller Netzwerke eines Betreibers
Ein allein stehender Router
 
47. Zu welchem Zweck wird ein internes Routing-Protokoll eingesetzt?
Für das Routing innerhalb eines Teilnetzes
Für das Routing innerhalb eines autonomen Systems
Für das Routing innerhalb eines Netzes ohne Außenverbindung
Für das Routing zwischen mehreren virtuellen Netzwerkschnittstellen auf einem einzelnen Rechner
 
48. Welches der folgenden Routing-Protokolle ist ein externes Routing-Protokoll?
RIP
OSPF
BGP
Keines der genannten
 
49. Wie viele Hops sind die maximalen Kosten, die ein RIP-Router für eine Verbindung speichert?
8
15
20
31
 
50. Welcher TCP/IP-Dienst ermöglicht die automatische Vergabe von IP-Adressen?
BOOTP
NAT
DHCP
ARP
 
51. Wie lang ist eine IPv6-Adresse?
64 Bit
128 Bit
32 Bit
variabel
 
52. Welches Transportprotokoll verwendet das Verbindungstestprogramm Ping?
UDP
ICMP
TCP
Keins, sondern RawIP
 
53. Welche Flags sind (nacheinander) bei den drei Datenpaketen gesetzt, die den Drei-Wege-Handshake bei TCP bilden?
SYN, ACK, SYN
SYN, SYN, ACK
SYN, SYN/ACK, ACK
SYN, ACK, SYN/ACK
 
54. Welche TCP-Portnummern sind "Well-known Ports" - festgelegte Portnummern für Serverdienste?
0 bis 255
0 bis 1023
0 bis 16383
0 bis 32767
 
55. Was ist der Vorteil von UDP gegenüber TCP als Transportprotokoll?
Schnellere Übertragung auf Kosten der Zuverlässigkeit
Schnellere Übertragung durch höhere Übertragungsraten
Sichere Übertragung durch Verschlüsselung
Möglichkeit der Übertragung in Nicht-IP-Netze
 
56. Welchen TCP-Port verwendet ein Webserver?
21
53
80
110
 
57. Welcher Serverdienst verwendet den TCP-Port 23?
echo
ftp
smtp
telnet
 
58. Aus welcher Datei können auf einem UNIX-System Adressauflösungen von Hostnamen gelesen werden?
/var/hosts.txt
/etc/services.txt
/etc/hosts
/var/addresses
 
59. Welche der folgenden Aussagen über DNS ist zutreffend?
Das System besteht aus einer Textdatei, die bei Änderungen auf jeden Nameserver kopiert wird
Ein DNS-Administrator kann Subdomains seiner Zone entweder selbst verwalten oder als untergeordnete Zonen delegieren
Ein Webserver muss den Hostnamen www erhalten, damit er funktioniert
Jeder Internet-Teilnehmer benötigt einen eigenen Nameserver
 
60. Welche der folgenden Generic Top Level Domains gibt es nicht?
.com
.net
.doc
.info
 
61. Welche Länder-Top Level Domain verwendet Großbritannien?
.gb
.uk
Mehrere: .en für England, .sc für Schottland, .wa für Wales und .ni für Nordirland
.bi für die gesamten Britischen Inseln
 
62. Welchen Vorteil besitzt SSH gegenüber Telnet?
Sichere Datenübertragung durch Verschlüsselung
SSH verwendet TCP, Telnet dagegen UDP
Telnet-Server funktionieren nur unter UNIX, SSH-Server auch unter Windows
Die Texteingabe ist bei SSH komfortabler
 
63. Welchen der folgenden FTP-Befehle gibt es nicht?
binary
get
decimal
put
 
64. Für welche Dateien braucht bei der FTP-Übertragung nicht der Binärmodus verwendet zu werden?
Bilddateien
Ausführbare Programme
HTML-Dokumente
Videodateien
 
65. Wie wird einem SMTP-Server mitgeteilt, dass der eigentliche Mail-Text beendet ist?
Durch eine Leerzeile
Durch den Befehl END
Durch ein EOF (entspricht der Tastenkombination STRG + D)
Durch einen einzelnen Punkt in einer Zeile
 
66. Welcher MIME-Type wird für ein JPEG-Bild verwendet?
application/x-jpeg
image/jpeg
image/jpg
application/image-jpg
 
67. Welcher RFC-822-Header gibt den MIME-Type an?
Content-type
Content-transfer-encoding
Mime-type
File-type
 
68. In welcher Mail-Codierung wird "Köln" als "K=FCln" wiedergegeben usw.?
7bit
quoted-printable
base64
binary
 
69. Was ist der Vorteil von IMAP gegenüber POP3?
IMAP-Server bieten mehr Speicherplatz pro Postfach
Auf einem IMAP-Server kann ein Benutzer mehrere E-Mail-Adressen haben
Auf IMAP-Servern werden die Daten länger aufbewahrt
Auf einem IMAP-Server kann ein Benutzer Ordner zur Mail-Verwaltung anlegen
 
70. Welche Header-Zeile ist eine NNTP-Ergänzung zu den klassischen RFC-822-Headern?
Subject
From
Message-ID
Content-type
 
71. Welche HTTP-Statusmeldung zeigt an, dass das angeforderte Dokument gefunden wurde und mitgeschickt wird?
200
204
300
404
 
72. Welche Hardware verwendet die AppleTalk-Schnittstelle LocalTalk?
Ethernet
Analogmodem
Serielle Schnittstelle
Token Ring
 
73. Wie ist eine AppleTalk-Adresse in Netz- und Host-Teil unterteilt?
variabel wie bei IP
16 Bit Netzwerk-Teil, 8 Bit Host-Teil
gar nicht; die gesamte Adresse wird für den Host verwendet
je 16 Bit Netzwerk- und Host-Teil
 
74. Welche Adressierung verwendet IPX/SPX zur Host-Identifikation?
Eine 16 Bit lange IPX-Adresse
Nur einen eindeutigen Hostnamen
Die MAC-Adresse
Eine 8 Bit lange Netz-Adresse und eine 16 Bit lange Host-Adresse
 
75. Warum kann NetBEUI nicht für größere Netze eingesetzt werden?
Die Adresse ist nur 8 Bit lang
Das Protokoll besitzt keine Routing-Fähigkeiten
Es wird nur von DOS und den darauf basierenden Windows-Versionen unterstützt
Es ist gar kein Netzwerkprotokoll, sondern eine API für die Netzwerkprogrammierung
 

Anzeige der korrekten Antworten bei Fehlern?
Ja, bitte.
Nein, danke (ich möchte es selbst erneut versuchen).
No Software Patents!

Ihre Werbung hier?
    
    www.lingoworld.de
    webmaster@lingoworld.de
    © Copyright 2004-2007 by Lingoworld IT Services, Köln
    designed by Tülay Kersken
    Impressum