buecher.lingoworld.de
sascha kersken

buecher.lingoworld - Startseite

    buchinfo

    news-archiv

    inhalt

    open book

    rezensionen

    ausbildung

    prüfungsfragen

    errata

    forum





    bestellen bei:

    Galileo Press
    amazon.de







Prüfungsfragen
angelehnt an IHK-Fragen
Galileo Computing 
Aktuelle Neuauflage: Handbuch für Fachinformatiker
Übersicht | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 ]

Sonderthema: Apache

Fragen zu Kapitel 3
Die Hardware

 
1. Welche beiden Bestandteile machen die Hardware eines Computers aus?
Ein- und Ausgabegeräte
Zentraleinheit und Peripherie
Eingabegeräte und Peripherie
Zentraleinheit und Ausgabegeräte
 
2. Welches der folgenden Elemente ist kein Bestandteil der Zentraleinheit?
CPU
BIOS
Ausgabegeräte
Chipsatz
 
3. Nach welchem Prinzip arbeiten Computer?
ADAM-Prinzip
EVA-Prinzip
NOAH-Prinzip
MOSES-Prinzip
 
4. Welche Speichertechnologie wurde zur Zeit der Transistorrechner am häufigsten verwendet?
CMOS-Speicher
Trommelspeicher
Magnetkernspeicher
Massenspeicher
 
5. Welche der folgenden Komponenten gehört nicht zum ursprünglichen Von-Neumann-Konzept?
Steuerwerk
Prozessor
Hauptspeicher
Rechenwerk
 
6. Welcher der folgenden Mikroprozessoren war kein 8-Bit-Prozessor?
Intel 8080
Zilog Z80
MosTek 6502
Intel 80286
 
7. Wie heißt das Rechenwerk in einer modernen CPU?
FSB
ALU
Cache
CMOS
 
8. Die Wortbreite welcher Komponente bestimmt die Wortbreite der CPU selbst?
Datenbus
Register
Adressbus
Steuerbus
 
9. Wie wird die Tatktfrequenz eines Pentium 4- oder Athlon-Prozessors eingestellt?
Durch einen Schalter am Prozessor
Die Taktrate ist festgelegt
Durch einen Jumper auf der Mainboard
Durch eine Einstellung im BIOS-Setup
 
10. Welcher Wert misst die Geschwindigkeit, mit der eine CPU Fließkommaoperationen durchführt?
MIPS
FLOPS
FSB
CISC
 
11. Welche Aussage über RISC-Prozessoren ist zutreffend?
Der vergrößerte Befehlssatz steigert die Geschwindigkeit
Der vergrößerte Befehlssatz verringert die Geschwindigkeit
Der verkleinerte Befehlssatz steigert die Geschwindigkeit
Der verkleinerte Befehlssatz verringert die Geschwindigkeit
 
12. Zu welcher Prozessorarchitektur gehört die MMX-Erweiterung?
nur CISC
nur RISC
beide Architekturen
alle CISC- und manche RISC-CPUs
 
13. Welche Aussage über RAM-Speicher trifft zu?
RAM behält seinen Inhalt auch ohne Stromzufuhr
Auf RAM-Speicher kann nur sequenziell zugegriffen werden
Auf RAM-Speicher kann in beliebiger Reihenfolge zugegriffen werden
RAM-Speicher kann nur gelesen, aber nicht geändert werden
 
14. Welcher Speicher im modernen PC ist der schnellste?
der Arbeitsspeicher
die Swap-Partition
der Level-2-Cache
der Level-1-Cache
 
15. Welche der folgenden Aussagen über SRAM ist falsch?
Es ist ein flüchtiger Speicher
Das CMOS-RAM des BIOS ist ein SRAM-Baustein
SRAM behält seinen Inhalt auch ohne Stromzufuhr
SRAM ist teurer als DRAM
 
16. Welche der folgenden Arten von ROM-Speicher kann nur einmal beschrieben werden?
Klassisches ROM
PROM
EPROM
Flash-EPROM
 
17. Wie heißt der Test, den das BIOS beim Einschalten des Rechners durchführt?
POST
BANK
BAHN
BUS
 
18. Welche der folgenden Komponenten überprüft das BIOS beim Einschalten des Rechners nicht?
RAM
Grafikkarte
Soundkarte
Tastatur
 
19. Unter welchen Umständen kann ein BIOS-Update erforderlich sein?
Nach einer Erweiterung des Arbeitsspeichers
Nach der Installation eines neuen Betriebssystems
Nach dem Einbau einer größeren Festplatte
Nach einem Systemabsturz
 
20. Was bedeutet das serielle Datenübertragungsschema 8N1?
8 Datenbits, keine Parität, ein Stoppbit
8 Datenbits, Parität, ein Stoppbit
8 Datenbits, keine Parität, ein Startbit
8 Datenbits, kein Stoppbit, ein Startbit
 
21. Welcher serielle Datenübertragungsstandard ist für Modemverbindungen ins Internet üblich?
9N1
8P1
7N2
8N1
 
22. Welchen IRQ belegt für gewöhnlich der erste EIDE-Controller?
12
13
14
15
 
23. Welches Gerät belegt standardmäßig den IRQ 4?
Serieller Port COM2
Serieller Port COM1
Tastatur
Parallelport
 
24. Für welches der folgenden Geräte werden die klassischen DMA-Kanäle noch eingesetzt?
Festplatten
CD-ROM-Laufwerke
Soundkarten
Grafikkarten
 
25. Welche Taktfrequenz besitzt der PCI-Bus?
16 MHz
33 MHz
66 MHz
100 MHz
 
26. Für welche Geräte wird der AGP-Port verwendet?
Soundkarten
Netzwerkkarten
Grafikkarten
SCSI-Controller-Karten
 
27. Wieviele Geräte lassen sich an einen einzelnen EIDE-Anschluss anschließen?
eins
zwei
drei
vier
 
28. Wie lässt sich einstellen, ob ein EIDE-Gerät Master oder Slave sein soll?
Durch einen Jumper am Gerät selbst
Durch die Reihenfolge der Verkabelung
Per Software
Gar nicht; es ist ab Werk voreingestellt
 
29. Wie viele Geräte lassen sich an einen Wide-SCSI-Anschluss anschließen?
15
16
7
8
 
30. Welche der folgenden Aussagen über SCSI ist falsch?
Das erste und das leztzte Gerät in der Kette benötigen einen Abschlusswiderstand
Jedes Gerät benötigt eine eindeutige ID
An jeden der drei Anschlüsse des SCSI-Controllers dürfen gleichzeitig Geräte angeschlossen werden
An klassische SCSI-Schnittstellen lassen sich bis zu sieben Geräte anschließen
 
31. Welche Datenübertragungsrate besitzt der USB-2.0-Anschluss?
12 MBit/s
400 MBit/s
480 MBit/s
800 MBit/s
 
32. Was bedeutet die Eigenschaft "Hot Plugging" der USB- und FireWire-Anschlüsse?
Geräte benötigen keine Treiber
Geräte können im laufenden Betrieb angeschlossen und entfernt werden
Treiber werden automatisch installiert
Daten können gleichzeitig gelesen und geschrieben werden
 
33. Wie viele Geräte lassen sich maximal an USB anschließen?
7
15
63
127
 
34. Welchen Funkfrequenzbereich verwendet BlueTooth?
1,3 GHz
5 GHz
2,4 GHz
4,5 GHz
 
35. Welche Besonderheit besitzt die Festplattenadressierung LBA?
Alle Sektoren werden nacheinander durchnummeriert
Die Nummerierung erfolgt anhand von Zylindern, Köpfen und Sektoren
Jeder Sektor besitzt dieselbe Speicherkapazität
Die Nummerierung muss nicht in der physischen Reihenfolge erfolgen
 
36. Wie viele Partitionen kann eine PC-Festplatte besitzen?
zwei
vier
acht
sechzehn
 
37. Wie viele logische Laufwerke kann eine erweiterte Partition enthalten?
zwei
vier
acht
sechzehn
 
38. Welches RAID-Level ist ein Stripeset mit Parity?
0
1
5
7
 
39. Welche Eigenschaft trifft auf die Umdrehungsgeschwindigkeit einer Festplatte zu?
Sie beträgt immer 7.200 U/min
Es handelt sich um eine konstante lineare Geschwindigkeit (Constant Linear Velocity, CLV)
Bei der CHS-Adressierung werden Daten in den Außenbezirken langsamer gelesen als innen
Sie ist immer langsamer als bei CD-ROM-Laufwerken
 
40. Welche Speicherkapazität besitzt eine klassische CD-ROM?
740 MByte
700 MByte
650 MByte
800 MByte
 
41. Wie heißt der Standard für die Audio-CD?
Yellow Book
Blue Book
Green Book
Red Book
 
42. Welche Datenübertragungsrate besitzt ein 48x-CD-ROM-Laufwerk etwa?
700 kByte/s
7 MByte /s
48 MByte /s
70 MByte/s
 
43. Was bedeutet die Angabe 40x/16x/48x auf einem CD-R(W)-Brenner?
40fach lesen, 16fach wiederbeschreiben, 48fach schreiben
40fach schreiben, 16fach wiederbeschreiben, 48fach lesen
CD-ROMs 40fach lesen, 16fach schreiben, CD-Rs 48fach lesen
CD-Rs 40 fach schreiben, CD-RWs 16fach schreiben, Audio-CDs 48fach schreiben
 
44. Welchen Nachteil des ISO 9660-Dateisystems beseitigt die Joliet-Erweiterung?
Die Speicherkapazität der CD wird von 650 auf 800 MByte erhöht
Es können lange Dateinamen eingesetzt werden
Die CD wird auch auf dem Mac lesbar
Die CD kann Daten und Audiotracks enthalten
 

Anzeige der korrekten Antworten bei Fehlern?
Ja, bitte.
Nein, danke (ich möchte es selbst erneut versuchen).
No Software Patents!

Ihre Werbung hier?
    
    www.lingoworld.de
    webmaster@lingoworld.de
    © Copyright 2004-2007 by Lingoworld IT Services, Köln
    designed by Tülay Kersken
    Impressum